Morsetelegrafie / CW

CW (A1A, F2A) ist drahtlose Übermittlung von Informationen durch einen im Rhythmus der Morsezeichen getasteten oder modulierten Hochfrequenzträger. Mit den ersten Versuchen wurde bereits vor über 100 Jahren begonnen.

Wenngleich die Nachrichtentechnik inzwischen eine enorme Entwicklung genommen hat, so funktioniert das älteste Verfahren auch heute noch hervorragend. Es hat sogar einige Vorteile gegenüber den raffinierten modernen Methoden. Gewiss hat CW in den kommerziellen Funkdiensten an Bedeutung verloren, im Amateurfunk wird diese Betriebsart nach wie vor weltweit mit Begeisterung und Erfolg ausgeübt. Die Amateurfunkbänder sind voll von CW-Signalen.

Wer die Möglichkeiten begreift, die diese faszinierende Betriebsart bietet, dessen Amateurfunkleben wird um vieles reicher.

Die Betriebsart Morsetelegrafie im Amateurfunk ist etwas spezielles, ursprüngliches. Auf Kurzwelle arbeiten zu können war früher denjenigen Radioamateuren vorbehalten, die eine Morse-Prüfung mit Tempo 60 BpM bestanden hatten. Heute existiert diese Eintrittsschwelle für KW nicht mehr. Die Betriebsart Telegrafie (CW) macht aber nur dann Freude, wenn du gut morsen kannst.

Das Erlernen der Telegrafie ist nicht so schwer, wie viele glauben. Voraussetzung sind jedoch Lernwille und ein täglicher Lernplan. Morsen lernen ist ähnlich wie eine Sprache lernen. Die Buchstaben werden zunächst einzeln gelernt und als Klangbild (Melodie) wieder erkannt.

Im weiteren Verlauf geht es darum, ganze Wörter und Sätze ohne Niederschrift zu verstehen. Dies wird als 'Gehörlesen' bezeichnet.

Aller Anfang ist schwer. Es braucht Wille und Disziplin, um das Morsen so zu lernen, dass auf dem Band Verbindungen getätigt werden können. Diese Fertigkeit kann man nicht kaufen; man muss dafür schon selbst etwas tun. Aber wenn man es kann, macht es Spaß.

Das Ziel sollte sein, dass man mit einer gewissen Entspanntheit, Texte flüssig aufnehmen und übermitteln kann. Die Freude am Morsen erlebt man meistens erst über ein lebendig und flüssig abgewickeltes QSO! Die Fähigkeiten eines fortgeschrittenen Telegrafisten können aber nur durch gezieltes Lernen und intensives Training erreicht werden. Dies gilt sowohl für Anfänger wie auch für Wiedereinsteiger.

CW bietet zudem die Möglichkeit, mit geringstem technischen Aufwand und niedrigsten Kosten Funkgeräte und Zubehör selbst zu bauen, da man auch mit einfachen, oder selbst gebauten Geräten und geringen Sendeleistungen zuverlässig weltweite Funkverbindungen herstellen kann.

Quelle: Zusammengestellt unter Verwendung von Texten der
        AGCW-DL e.V. http://www.agcw.de und des
        Helvetia Telegraphy Club (HTC)  https://www.hb9htc.ch/clubdesk/www

Links, Literatur und Software

Morsetelegrafie-Seite DK5KE
Sehr informative und ausführliche Themenseite über die Morsetelegrafie von Ludwig (DK5KE)

Morsetelegrafieseite DK5KE

Taschenbuch 'CW Betriebstechnik'
von Ferdinand "Ben" Kuppert (DF8ZH) †
(herausgegeben von Hans Dreyer, DL1ZQ † und Jochen Fischer, DH2NAF)

cw-betriebstechnik

Dissertation Ludwig Koch (Braunschweig)
"Arbeitspsychologische Untersuchung der Tätigkeit bei der Aufnahme von Morsezeichen, zugleich ein neues Anlernverfahren für Funker."

Zeitschrift für angewandte Psychologie und Charakterkunde Band 50, Heft 1 und 2, Februar 1936

ZEN und die Kunst der Funktelegrafie
von Carlo Consoli, IK0YGJ
PDF-Dokument, 2011

Wie schon "Die Kunst der Radiotelegrafie" von William G. Pierpont, N0HFF ins Deutsche über- setzt von Olaf Rettkowski, DL9AI.

Als Download kostenfrei verfügbar:
ZARTGerman.pdf

Das Buch steht unter der Creative Commons Licence und ist "QSL-Ware". Wenn Ihnen das Buch also gefällt und Sie ein Funkamateur sind, dann schicken Sie dem Autor eine QSL-Karte. Diejenigen, die (noch) nicht Funkamateure sind, wünschen wir viel Spaß beim Lesen.

Informationen zur Koch-Methode (DF2OK)

Die KOCH-Methode, eine kurze Einführung

Die Kunst der Radiotelegrafie
(The Art and Skill of Radio Telegraphy)

William G. Pierpont, N0HFF
PDF-Dokument, 2001

Übersetzung von Olaf Rettkowski, DL9AI.

Als Download kostenfrei verfügbar:
TASRT-German.pdf

Andere Sprachversionen gibt es auf der Seite von RAES unter 'CW Book'.

Es ist ein Handbuch zum erlernen, anwenden, meistern und genießen des internationalen Morsecodes als Kommunikationsmittel

„Ich habe nie jemanden kennengelernt, der telegrafieren konnte und dem dies keine Freude gemacht hätte: im Gegenteil, je besser man sie beherrscht, desto mehr liebt man die Telegrafie.“

Pierpont
Softwareempfehlung

Meine Empfehlung zum Erlernen der Morsezeichen ist eindeutig der 'CW trainer' von G4FON (sk)

Download der Version 10.8.1:
G4FON 'CW trainer'